Seite wird geladen

Über die alte Lateinschule

"Wilkommen Zuhause in der Reformation"

 

Die Alte Lateinschule (OLS), bietet einen Ort an wo Menschen lernen, wachsen, studieren, treffen, zurückziehen, und die gute Nachricht in Lutherstadt Wittenberg der Heimat der Reformation erleben können. Sie steht direkt gegenüber der Stadt- und Pfarrkirche St. Marien in der Lutherstadt Wittenberg, wo die Reformation mit Martin Luthers tausenden Predigten Wurzeln schlug. Die Alte Lateinschule wurde auf Grund der Bildungsreformen von Philipp Melanchthon als die Stadtschule für Jungen in 1564 gebaut. Sie steht noch heute im Zentrum des Geburtsortes der Reformation.

Die Alte Lateinschule ist von der Internationalen Lutherischen Gesellschaft Wittenberg gGmbH (ILSW) verwaltet. Diese deutsche gemeinnützige Organisation wurde durch eine Partnerschaft der Lutherischen Kirche-Missouri-Synode (LCMS), der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Deutschland (SELK) und Concordia Publishing House (CPH) gegründet. Die ILSW ist auch eine anerkannte Service-Organisation der LCMS.

Diese internationale Lutherische Zentrum in der Alte Lateinschule ist ein Ort wo wir unsere lutherische Erbe durch unsere christliche Bekenntnisse mit der örtlich und internationale Gesellschaft teilen können. Die ILSW ladet alle ein Ihre Lutherische Wurzel in Wittenberg zu entdecken während wir uns freuen dürfen Sie Zuhause in der Reformation herzlich zu empfangen.

Entdecken Sie die Alte Lateinschule